Die Brauns: Unheimliche Erscheinungsformen auf Omega XI

Eigentlich so ein Buch, dass ich freiwillig nicht anfassen würde. Ich weiß gar nicht, wie ich dazu gekommen bin, es mir zu bestellen.

Eines Tages war es da, dieses pinke Buch von Johanna und Günter Braun1)Die beiden sind 2008 kurz nacheinander gestorben, dessen Aufmachung und Titel ganz laut Science-Fiction schreit. Zum Glück steht ausreichend gut lesbar ebenso dabei: utopischer Roman.

Die Handlung ist nicht wirklich wichtig. Die Charaktere werden auch nicht in tiefe Sinnkrisen geworfen, im All ernsthaft seltsamen Phänomenen ausgesetzt oder sonstwie so bestraft wie man es aus dem üblichen Science-Fiction-Roman mit düsteren Aussichten2)Lems Solaris, schüttel kennt.

Inhalt

Elektra Eulenn, die ultrakorrekte, aber nicht emotionslose Raumfahrt-Chefin und der kreativ-unorthodoxe Merkur Erdensohn machen sich nach einem Funkspruch von Omega XI auf zur Beobachtung der Verhältnisse. Die dort lebenden Lumen ließen in Form von einem gewissen Sonnenblume Funksprüche an die Erde ab, in denen von den titelgebenden Erscheinungsformen die Rede ist. Auf der Erde ist man scheinbar verunsichert, was die einstmals von der Erde verbannten so treiben.

Anfangs scheint alles schnell geklärt. Auf Omega XI wird das Leben unerträglich, weil Modderwinde vom eigenen Abfall stundenlang jede Möglichkeit für einen natürlichen Aufenthalt an der Luft ausschließen.

Die zuerst vorgefundenen Bewohner leben in einer Maximal-Wegwerf-Gesellschaft. Was benutzt wurde, wird entfernt und ersetzt — jeden Tag. »Schuld« an dieser Misere haben letztlich angeblich sehr arbeutsame Fehlzüchtungen von Menschen, hühenhafte Arbeitstiere, die genetisch so veranlagt sind, dass sie nur wenige Stunden ohne Arbeit überleben können.

Diese Wesen, Roburen genannt, werden von den hochschlauen Prudenten angeleitet. Auch die Prudenten sind genetische Züchtungen, etwas schmal, klein und mit großen Köpfen.

Hinweis: Ab hier wird (zu) viel verraten.


Der Herr Erdensohn kommt auf die rettende Idee, die Riesen statt der Arbeit auch für ein paar Stunden am Tag spielen zu lassen. Dadurch nimmt der Modderwind wieder ab und alle könnten weitermachen wie bisher.

Die herrschende Klasse der Menschen auf Omega XI ist aber leider ein bisschen asozial und würde gern trotzdem auf, davon und alles auf Omega XI vor die Hunde gehen lassen. Die Lumen haben die Prudenten durch das mysteriöse Vitamin P in der Hand, das von den Lumen an einem geheimen Ort aus Algen extrahiert wird und für die Lebenserhaltung der Prudenten nötig ist.

Elektra und Erdensohn kombinieren jedoch ihre Fähigkeiten und können Schlimmes verhindern.

Die Message

Die eben beschriebene Handlung ist eigentlich nur Stütze für eine Sammlung von verschiedenen Themen und jede Menge unbarmherzig offenherzigen Humor in zum Teil witzigen Dialogen. In erster Linie geht es um die Beziehung zwischen Merkur und Elektra, das Auskommen miteinander in einer Situation, in der man sich schlecht aus dem Weg gehen kann. Und auch allgemeinere Dinge wie die Entwicklung des Menschen wird in Form der fehlgeleiteten Lumen dargestellt.

Wenn man bedenkt, dass das Buch aus den Siebzigern stammt, kann man schon über den aktuellen Bezug staunen. Das Thema Wegwerfgesellschaft ist aktuell wie nie3)Beispiel: erhebliche Teile aller produzierten Lebensmittel werden ungebraucht weggeworfen, während andere sich nicht einmal mehr Essen leisten können., die Frage nach Quasi-Sklaverei stellt sich auch immer wieder, derzeit zum Beispiel bei den politischen Prozessen in Nordafrika.

Fazit

Trotzdem ist das Buch nicht säuerlich, anmaßend oder bedrückend. Die meisten Aspekte werden wie im Vorbeigehen angesprochen und nicht zu sehr vertieft. Daher liest sich das Buch angenehm und flüssig. Für Hardliner-Fantasy- oder Science-Fiction-Leser ist das Buch möglicherweise nicht geeignet, ansonsten aber gerade für jeden zu empfehlen, die mit Weltallsettings noch nicht sehr vertraut sind, aber nicht gleich von den Klassikern erschlagen werden möchten.

Fußnoten   [ + ]

1. Die beiden sind 2008 kurz nacheinander gestorben
2. Lems Solaris, schüttel
3. Beispiel: erhebliche Teile aller produzierten Lebensmittel werden ungebraucht weggeworfen, während andere sich nicht einmal mehr Essen leisten können.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.